Rosemarie Dypka
Heilpraktikerin
Praxis für Coaching und Hypnose

Carsten-Rehder-Straße 39 - 41
22767 Hamburg
Telefon: 040 - 47 33 38
Mobil: 0176 - 24 21 60 16
info@hypnose-coaching.de

Kontakt und Anfahrt

Hypnose-Akademie auf Facebook
Facebook
Rosemarie Dypka schildert einen Coaching-Prozess
Newsletter Archiv

Monats-Archive: Januar 2016

Den Körper heilen mit Organ-Hypnosen

Den Körper heilen mit Organ-Hypnosen

Bei Hypnosebehandlungen geht es um drei große Bereiche.

I. PSYCHOTHERAPIE
z.B. Auflösung unerklärlicher Angst- und Panikzustände, Bewältigung von vergangenen Erfahrungen, selbstschädigendes Verhalten (Sucht)

II. VERHALTENSÄNDERUNGEN
z.B. Selbstbewusstsein, Zielerreichung, Kreativität, Standhaftigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Bewerbungen, Führungsqualitäten, Start up, Akquise

III. HEILUNG VON KRANKHEITEN UND ORGANISCHEN DYSFUNKTIONEN
z.B. Funktionen des Herz-Kreislauf-Systems, der Verdauungsorgane, des Immunsystems, Hormondrüsen bis hin zu einzelnen Organen. Diese Arbeit mit einzelnen Organen nenne ich Organ-Hypnosen.

Zum Thema Heilung und Organ-Hypnosen biete ich demnächst eine Fortbildung an. Deshalb möchte ich etwas ausführlicher darauf eingehen und an ein paar Beispielen aus meiner Praxis zeigen, welch vielfältige Möglichkeiten es gibt:

Herzrhythmusstörung: Ein Musiker litt unter Herzrhythmusstörung, Beschwerden wie Herzrasen, Schwindel, Brustschmerzen. Er konnte das autogene Training, aber es half nur begrenzt, um der seelischen und körperlichen Anspannung entgegenzuwirken. Er wollte in der Hypnose tiefer gehen und direkt mit seinem Herzen kommunizieren. Er fand einen Bereich, ein „Herzgefäß“, das er als instabil beschrieb. Dann kreierte er eine Lösung, dies Gefäß mit Hilfe „innerer Werkzeuge“ zu stabilisieren, und die Rhythmusstörungen verschwanden.

Tinnitus: Eine junge Frau mit Tinnitus auf dem rechten Ohr. Sie fand zunächst unter Hypnose heraus, wie eine störungsfreie Funktion Ihres Ohres sein müsste. Dafür wurde das gesunde (linke) Ohr erkundet. Was genau müsste das rechte Ohr „lernen“, damit es genau so funktioniert wie das gesunde? Und im nächsten Schritt, brachte sie es dem Ohr bei, es genauso zu machen. Die Tinnitus-Geräusche verschwanden nach einigen Sitzungen.

Stimmband-Knoten: Ein Schauspieler hatte seine Stimme überstrapaziert und hatte als Folge von Stress Knoten auf den Stimmbändern. Er war in ärztlicher Behandlung, und es wurde schon eine chirurgische Abtragung geplant. In der Hypnose erkannt der Patient, was er an seinen Stimmbändern „reparieren“ konnte. Und er konnte seinen Beruf wieder erfolgreich ausüben.

Reizdarmsyndrom (RDS): Ein Unternehmer litt unter wiederkehrenden Bauchschmerzen, Durchfall und Blähungen. Es wurden keine körperlichen Ursachen gefunden. In der Hypnose fand er heraus, dass sich der Darm in bestimmten Situationen zurückzog. Er sagte staunend „der Darm versteckt sich“. Die Lösung, die er dann fand, war eine Vertrauensübung. Er holte den Darm aus seinem „Versteck“ und fand Möglichkeiten, ihn zu beruhigen und zu stärken. Danach hatte er auch in schwierigen Situationen keine Probleme mehr mit dem Darm.

Chemo-Therapie: Bei einer Klientin wurde ein Knoten in der Brust entdeckt, zeitnah kam es schnell zu einer brusterhaltenden Operation. Nun stand ihr eine Chemotherapie bevor. Sie sagte: „Man hat mir gesagt, die Chemo verursacht Übelkeit. Bei mir wird das auf jeden Fall so sein. Außerdem habe ich Angst vor diesem Gift, wie die es nennen. Angst, dass mir alle gesunden Zellen kaputt gemacht werden.“ In der Hypnose lernte sie, die Chemo als hilfreiches Medikament anzunehmen. Außerdem kreierte sie eine „innere Handlung“. Um ihre gesunden Zellen zu schützen, „übertünchte“ sie sie mit einer blauen Farbe. So konnte das Medikament über die gesunden Zellen hinwegfließen und nur die kranken Zellen abtöten. Die Patientin überstand ihre Behandlungszyklen mit einer positiven Grundhaltung und hatte keine Nebenwirkungen.

Schokoladenzyste an der Schilddrüse: Bei der jungen Frau war die Zyste deutlich als Verdickung am Hals zu sehen, und sie wurde mehrfach darauf angesprochen. Außerdem hatte sie Schluckstörungen und ein ständiges Druck- und Fremdkörpergefühl. Ein Schilddrüsenspezialist hatte eine Punktierung gemacht. Die Zyste war gutartig, aber er hat gleich gesagt, dass das operiert werden muss. Nach vier Hypnose-Sitzungen war die Zyste verschwunden.
…………………………………………………………………….

Zu all diesen Fällen möchte ich anmerken, dass es in der Hypnose nicht um anatomisch korrekte Darstellungen von Organen oder Gefäßen geht. Es geht eher um eine Symbolarbeit, die allerdings vom Körper verstanden und umgesetzt wird.

Dazu gibt es Techniken und Vorgehensweisen, wie man Heilungen inszeniert. Sämtliche Prozesse, die im menschlichen Körpers autonom ablaufen, lassen sich durch Hypnose beeinflussen. Auch bei der Arbeit mit dem Körper geht es um Lernen und Verlernen. Dabei geht es immer um ein Wechselspiel zwischen den verschiedenen Bewusstseinsebenen. Der wichtigste Helfer dabei, ist das Unterbewusstsein. Das Unterbewusstsein kann trainiert werden. So kann man den Körper korrigieren, reparieren, steuern, stärken und heilen.

…………………………………………………………………….

Und nun die Fortbildung für Fachleute

Den Körper heilen mit Organ-Hypnosen
Wann?
Freitag 19. (18.00 – 21.00 Uhr) und
Samstag 20. Februar 2016 (10.00 – 18.00 Uhr)

Wo?
Hypnose-Akademie, Fischmarkt 16, 22767 Hamburg
www.hypnose-akademie.de

Anmelden?
Telefonisch: 040-414 695 41 oder
per Mail info@hypnose-akademie.de

Kosten?
290 €
Sonstiges?
Für dies wird die Grundausbildung „Strukturierte Hypnose“ vorausgesetzt
…………………………………………………………………….

Interesse an der Grundausbildung?
Die nächsten Termine 27. + 28., 10. + 11., 24. + 25. Juni 2016
www.hypnose-akademie.de/grundausbildung/
Wir organisieren auch Seminare in Kleingruppen nach Ihren Terminwünschen. Lassen Sie sich vormerken.

Herzliche Grüße
Rosemarie Dypka